How to

So machen Sie Ihr Gästezimmer wohnlich.

 

Wenn Sie über ein zusätzliches Zimmer in Ihrem Haus verfügen, stehen Sie vielleicht vor der Herausforderung, dieses wohnlich einzurichten. Schließlich möchten Sie, dass sich Ihre Gäster dort zuhause fühlen und gerne zu Besuch kommen. Gleichzeitig wollen Sie es allen Geschmäckern recht machen.

Wenn Ihre Liebsten zu Besuch kommen, ist es doch am schönsten, wenn sie auch bei Ihnen übernachten können, damit Sie das beste aus der Zeit zusammen machen können. Um Ihr Gästezimmer heimelig zu machen, ist es wichtig, dass es dieselbe Wohnlichkeit wie der Rest des Hauses aufweist und nicht wie ein kahler, unbenutzter Raum wirkt. Damit sich auch spontane Gäste wohlfühlen und es nicht wirkt als würden sie Ihnen Umstände bereiten, denken Sie daran immer dafür zu sorgen, dass das Gästezimmer stets einladen aussieht.

 

 

guest_room-2.jpg

 

Gestalten Sie Ihr Gästezimmer lebhaft.

Damit sich Ihre Gäste bei Ihnen zuhause fühlen, ist es wichtig, dass das Gästezimmer einen lebhaften und wohnlichen Eindruck macht. Richten Sie den Raum also so ein, wie Sie ihn gerne als Gast hätten. Dekorieren Sie die Wänder mit stylischen Postern von Posterton, um das Gästezimmer nicht kahl wirken zu lassen. Ein steril wirkender Raum lässt nur selten Wohnlichkeit aufkommen. Um Leben reinzubekommen, können Sie den Raum mit Pflanzen ausstatten - idealerweise Gewächse, die pflegeleicht sind, sodass Sie sich nicht allzu viel um diese kümmern müssen. Ein weiterer Pluspunkt: eine Kombination aus stylischen und natürlichen Akzenten macht es nahezu allen Geschmäckern recht.

 

So finden Sie den passenden Einrichtungsstil.

Die Größe des Raumes gibt zu einem gewissen Maß vor, welche Möbel und Einrichtung möglich ist. Dennoch kann, gerade durch eine geschickte Einrichtung, ein kleiner Raum größer erscheinen. Zum Beispiel lässt sich ein Raumes durch helle Wände (beispielsweise hellgraue oder weiße Wände) und das richtige Mobiliar optisch vergrößern. Falls es Ihnen schwer fällt sich für einen Einrichtungsstil zu entscheiden, empfehlen wir Ihnen aktuelle Einrichtungstrends anzuschauen, um Inspiration für die eigenen vier Wände zu bekommen. Hier ein paar Beispiel, wie Sie mittels der passenden Einrichtung einen Raum optisch vergrößern können:

 

1.

Ein Schlafsofa, dass sich tagsüber zusammenklappen lässt und nachts zum Bett aufgeklappt werden kann.

 

2.

Im Allgemeinen Möbel, die verschiedene Funktionen erfüllen, wie zum Beispiel ein Stuhl, der zum Sitzen, aber auch als Nachttisch dienen kann.

 

3.

Wandspiegel, da sie das Gefühl vermitteln, dass der Raum noch weiter geht.

 

 

guest_room-3.jpg

 

 

 

Achten Sie darauf, Poster und Pflanzen mit Wandfarbe und Möbeln abzustimmen, um eine harmonische Komposition zu schaffen.